Mica Köppel mit ihren Hunden

 

Meine "kurze" Geschichte

Ich liebe meine Hunde, ich liebe es mit ihnen gemeinsam aktiv zu sein und ich liebe es mit ihnen gemeinsam die Zuschauer zu begeistern.
Dafür studiere ich mit ihnen actionreiche, spannende, lustige und innovative Shows ein. Meine Hunde lieben die Bühne genau wie ich und das sieht man ihnen an. Wir zeigen Action, Tricks und Harmonie - und das Ganze zu Musik. Egal ob in den USA oder in Europa die Zuschauer sind immer begeistert.

 

Meine "lange" Geschichte

Von Hunden war ich von klein auf begeistert, allerdings nicht von der Art und Weise wie Hunde damals ausgebildet wurden. Dies führte dazu, dass ich mir schon in frühen Jahren ganz viel Wissen rund um den Hund aneignete. Ich war auf der Suche nach einer besseren Ausbildungsmethode und einem schöneren und harmonischem Miteinander.
Alles rund um den Hund war immer mein Hobby und meine Leidenschaft – niemals hätte ich gedacht, dass mein Hobby auch einmal mein Beruf sein würde.
Nach der mittleren Reife absolvierte ich eine Lehre zur Arzthelferin und arbeitete viele Jahre in der internistischen Praxis meines Bruders und bei einem Kinderarzt.
Nachdem meine beiden Söhne etwas größer waren, ging ich auf die Fremdsprachenschule, machte eine Ausbildung zur Management Assistentin und eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin.
  

Meine Leidenschaft und mein Hobby „Hunde“ verlor ich nie aus den Augen. Als ich den Hundeverein als Trainerin verlies, weil ich inzwischen überzeugt war, eine schönere und bessere Ausbildungsmethode zu beherrschen, baten mich viele Kunden mit ihnen weiterhin zu trainieren. Ich stimmte zu und wir trafen uns ein- bis zweimal wöchentlich auf Feld und Flur zum gemeinsamen Training. Ich dachte, dass sich diese Stunden nach und nach im Sand verlaufen würden. Da hatte ich mich jedoch schwer getäuscht: Es wurden nach und nach immer mehr Hundebesitzer, die sich meinem Training anschlossen.

 Humsi
In dieser Zeit wurden wir häufig von Bauern, Förstern oder Anwohnern vertrieben.
Es war klar, dass ich mir etwas überlegen mussten. Also machte ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Platz. Dies war ein schwieriges Unterfangen. Obwohl wir ja im schönen Augsburger Landkreis wohnen und von Feldern und Wiesen umgeben sind, fanden wir keinen Platz an dem wir eine Hundeschule errichten durften.
 Mica02  

Erst durch den Tipp einer Freundin, fanden wir in Wollbach bei Zusmarshausen eine schöne Wiese, die uns eine alte Bäuerin vermietete.

Nun begann ich regelmäßig Stunden anzubieten und neben Gehorsam den Kunden auch bereits viele verschiedene Sportarten und Möglichkeiten der Beschäftigung zu zeigen.

Einen Strich durch die Rechnung machte uns in dieser Zeit, jedoch immer wieder das Wetter. Während man durchaus auch mal im Regen eine Gehorsamstunde geben kann, so mussten doch die Aktivitäten wie Agiltiy, Tricktraining, Dogdance und Co. häufig wegen schlechtem Wetter ausfallen.

 Da ich inzwischen bereist so viele begeisterte Kunden hatte, die ebensolchen Spaß am Hundesport gefunden hatten wie ich, machten wir uns auf die Suche nach einer Hundesporthalle. Diese Suche gestaltete sich noch schwieriger, als die Suche nach einem Platz. Innerorts ist es wegen Lärmbelästigung, Parkplätzen und Anwohnern gar nicht möglich und an Örtlichkeiten, die für uns in Frage gekommen wären, wollte man keine Hunde haben.  

Nach einigen Monaten des Suchens fanden wir dann die ideale Halle. Direkt an der Autobahn, in einem Industriegelände mit schönem Außengelände und Möglichkeiten für schöne Spaziergänge.
ABER – die monatliche Miete war so horrent, dass mein Traum von der eigenen Halle davon schwebte..... Durch diese hohe Miete gab es für mich nur zwei Optionen:

Ganz oder Gar Nicht!!!

Ich entschied mit für GANZ – hing meinen Job an den Nagel und gründete die Hundeschule McWolfi und zugleich auch noch das Dogdance-Studio Rock’n Dog. Von 2004 bis 2010 leitete ich McWolfi in Zusmarshausen. Es war eine Freude, dass wir solch einen starken Zulauf hatten. Innerhalb kürzester Zeit konnte ich die Hundeschule nicht mehr alleine führen, da die Kundenanzahl zu groß war. Ich begann damit, meine eigenen Trainer auszubilden und neue Hundesportarten zu entwickeln.

In dieser Zeit war ich auch zusätzlich noch als Trainer-Ausbilderin für Paracelsus tätig.

Bei McWolfi und auf Messen veranstalteten wir (mein Team und ich) Turniere und große Events. Eigens dafür machte ich eine Ausbildung zur Moderatorin, weil ich auch daran großen Spaß habe. 2006 begann ich damit zusätzlich Seminare auswärts – in ganz Europa – zu geben. Zusätzlich zeigte ich auf großen Messen, HundeEvents und im Fernsehen, Shows mit meinen eigenen Hunden. Dies machte mir so viel Spaß, dass ich davon gar nicht genug bekommen konnte. Das Reizvolle daran war für mich, dass so viele Hundebesitzer sich gar nicht vorstellen konnten, was man einem Hund eigentlich alles Tolles beibringen kann.

   Hunde Leiste

2008 erschien mein erstes Buch „Dogdance der kreative Hundesport“. Darauf folgte „Spiel und Spaß im Alltag“ und „JAD-Dogs“. Inzwischen konnte ich 5 Trainings-DVD’s veröffentlichen.

Da ich mich ganz auf Auswärtsseminare konzentrieren wollte, übergab ich 2010 die Leitung von McWolfi, an zwei meiner Trainerinnen.

2014 erfüllte ich mir einen Traum: zusammen mit meinen Hunden ging ich für ein viertel Jahr nach Florida um meine beiden, selbst entwickelten Hundesportarten „JAD-Dogs“ und Dancing Circle Dogs“ zu präsentieren.
Es gelang mir, auch die Amerikaner zu begeistern und viele Kontakte zu knüpfen. Seither trete ich in Amerika mit meinen Hunden auf großen Shows auf und habe 2015 meine erste englischsprachige DVD veröffentlicht.